Image
Person sitzt am Laptop, verschiedene Symbole schweben über der Tastatur, das Symbol der Waage ist herausgestellt
Kursankündigung

Rechtliche Grundlagen von E-Government

Das Modul vermittelt die rechtlichen Grundlagen des E-Governments.

Start
1. Quartal 2022
Umfang
150 Stunden

Überblick

Ziel des Moduls ist die umfassende Einführung in die rechtlichen Grundlagen des E-Government. Dabei sollen die grundlegenden Prinzipien des Datenschutz-, Informationsfreiheits- und E-Government-Rechts und deren Bezug zu beruflichen Kontexten vermittelt werden. Ein Schwerpunkt liegt auf dem einschlägigen Datenschutzrecht. Es schafft Verständnis für die jeweils aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen, die die Leitplanken der Digitalisierung im öffentlichen Sektor darstellen. Als Querschnittsmaterie werden dabei auch für das Datenschutzrecht relevante Aspekte der IT-Sicherheit thematisiert. Gleichzeitig ist es Ziel des Kurses, Teilnehmende zu befähigen, potentielle rechtliche Herausforderungen selbst zu erkennen und entsprechend zu reagieren.

Welche Inhalte erwarten mich?

  • Rechtliche und technische Grundlagen von E-Government
  • Einführung in das Datenschutzrecht
  • Grundlagen, Prinzipien und praktische Auswirkungen des Informationsfreiheitsrechts
  • Praxisorientierte Fallstudie

Was werde ich erreichen?

  • Erste Kenntnisse in den rechtlichen Grundlagen von E-Government erlangen
  • Anwendung der erlangten rechtlichen Kenntnisse auf praktische Sachverhalte und eigenständige Vornahme rechtlicher Erstbewertungen
  • Die Fähigkeit, eigene rechtliche Recherche vorzunehmen und entsprechende Quellen hinsichtlich ihrer Qualität einzuschätzen
  • Die Kompetenz, potenzielle rechtliche Herausforderungen selbst zu erkennen und eigene Lösungsansätze zu entwickeln

Welche Voraussetzungen benötige ich?

Für die Teilnahme am Modul „Rechtliche Grundlagen von E-Government“ existieren keine formalen Voraussetzungen. Zur erfolgreichen Teilnahme empfehlenswert sind gute Kenntnisse der Verwaltungsorganisation sowie vorhandene Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens. 

 

Wer bietet diesen Kurs an?

Lehrende
Prof. Dr. Indra Spiecker genannt Döhmann, LL.M.
Prof. Dr. Indra Spiecker genannt Döhmann, LL.M.
Goethe-Universität Frankfurt am Main, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Informationsrecht, Umweltrecht, Verwaltungswissenschaft
Prof. Dr.-Ing. Christoph Sorge
Prof. Dr.-Ing. Christoph Sorge
Universität des Saarlandes, Lehrstuhl für Rechtsinformatik