Barrierefreiheit

Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit gilt für die unter https://egov-campus.org veröffentlichten Website der Hochschule RheinMain.

Als öffentliche Stelle im Sinne der Richtlinie (EU) 2016/2102 sind wir bemüht, unsere Websites und mobilen Anwendungen im Einklang mit den Bestimmungen des Hessisches Behinderten-Gleichstellungsgesetz (HessBGG) sowie der Hessischen Verordnung über barrierefreie Informationstechnik (HVBIT) zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 barrierefrei zugänglich zu machen.

Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Die Anforderungen der Barrierefreiheit ergeben sich aus §§ 3 Absätze 1 bis 4 und 4 der HVBIT, die auf der Grundlage von §14 des HessBGG erlassen wurde.

Die Überprüfung der Einhaltung der Anforderungen beruht auf einem entwicklungsbegleitenden Test nach WCAG 2.1 auf Level AA, der vom Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS im Zeitraum von 18.11.2020 bis 01.12.2020 durchgeführt wurde. Zum Zeitpunkt der Prüfung standen noch keine Audio- oder Videoinhalte zur Verfügung. Da sich Websites, die unter https://egov-campus.org verortet sind, sukzessive erweitern, ist ein abschließender Test noch ausstehend.

Nicht barrierefreie Inhalte

Aufgrund der Überprüfung ist die Website mit den zuvor genannten Anforderungen nicht WCAG-konform.

Unvereinbarkeit mit der HVBIT

Die nachstehend aufgeführten Inhalte sind unvereinbar mit §3 Absatz 1 der HVBIT und aus folgenden Gründen nicht barrierefrei: 

Barriere:

  1. Beschreibung

    1.3.2 Info und Beziehungen
    2.2.1 Zeitbegrenzung anpassbar
    2.4.2 Seite mit Titel versehen
    2.1.1. Tastaturbedienbarkeit
    2.4.6. Überschriften und Beschriftungen (Labels)
    2.4.7. Fokus sichtbar
    3.1.2. Sprache von Teilen
    3.3.1. Fehlererkennung
    3.3.3. Fehlerempfehlung
    4.1.1. Syntaxanalyse

  2. Maßnahmen

    Im Rahmen des Forschungs- und Entwicklungsprojekts sind weitere technische und redaktionelle Optimierungen für eine barrierearme Umsetzung geplant

  3. Zeitplan
    Änderungen sind bis Ende 2021 geplant

     
  4. Barrierefreie Alternative
    Kontaktaufnahme mit dem eGov-Campus Redaktionsteam unter
    info@egov-campus.org

Unverhältnismäßige Belastung

Die nachfolgenden Teilbereiche sind nicht barrierefrei gestaltet, da es eine unverhältnismäßige Belastung gemäß §3 Absatz 5 HVBIT darstellen würde. 

Teilbereich:

  1. Beschreibung 
    Die auf der Webseite bereitgestellten PDF-Dateien sind nur zum Teil barrierefrei gestaltet. Gleiches gilt für Videos (Untertitelung). Zudem sind nicht alle Inhalte in leichter Sprache verfügbar.
     
  2. Ausführung, warum unverhältnismäßige Belastung vorliegt. 
    Das Portal unter https://egov-campus.org  wird bis Ende 2021 als Forschungs- und Entwicklungsprojekts aufgebaut. In diesem Rahmen können nur begrenzt technische Weiterentwicklungen durchgeführt werden. Die Inhalte der angebotenen Lernmodule werden außerdem durch Dritte bereitgestellt, auf die die Betreiber des Lernportals nur eingeschränkten Einfluss haben.
     
  3. Barrierefreie Alternative
    Kontaktaufnahme mit dem eGov-Campus Redaktionsteam unter
    info@egov-campus.org

Datum der Erstellung der Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde am 15.03.2021 erstellt und zuletzt am 26.03.2021 überprüft und aktualisiert.

Ansprechpartner bei Anmerkungen und Fragen zur digitalen Barrierefreiheit

Sie möchten uns bestehende Barrieren mitteilen oder Informationen zur Umsetzung der Barrierefreiheit erfragen? Für Ihr Feedback sowie alle weiteren Informationen sprechen Sie unsere verantwortlichen Kontaktpersonen an.

Für den Aufbau des eGov-Campus Web-Portals ist bis Ende 2021 ein Design- und Redaktionsteam der Hochschule RheinMain zuständig. Es gibt keine einzelne Ansprechperson zu Barrierefreiheit, aber Sie können uns gerne Ihr Anliegen oder Ihre Anregungen per E-Mail an das Redaktionsteam senden: info@egov-campus.org   

Durchsetzungs- und Überwachungsstelle Barrierefreie Informationstechnik

Wenn auch nach Ihrem Feedback an den oben genannten Kontakt keine zufriedenstellende Lösung gefunden wurde, können Sie die Durchsetzungs- und Überwachungsstelle Barrierefreie Informationstechnik einschalten. Sie haben nach Ablauf einer Frist von sechs Wochen das Recht sich direkt an die Durchsetzungs- und Überwachungsstelle zu wenden. Unter Einbeziehung aller Beteiligten versucht die Ombudsstelle, die Umstände der fehlenden Barrierefreiheit zu ermitteln, damit der Träger diese beheben kann.

Durchsetzungs- und Überwachungsstelle Barrierefreie Informationstechnik

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Sitz: Regierungspräsidium Gießen

Prof. Dr. Erdmuthe Meyer zu Bexten
Landesbeauftragte für barrierefreie IT
Leiterin der Durchsetzungs- und Überwachungsstelle
Neuen Bäue 2
35390 Gießen

Telefon: +49 641 303 - 2901
E-Mail: ueberwachung-lbit@rpgi.hessen.de