Kursankündigung

Prozessmanagement im öffentlichen Sektor

Das Modul gibt eine Einführung in den Bereich Prozessmanagement sowie in die Prozessmodellierung und -automatisierung.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Nächster betreute Durchlauf:

Start
13. Februar 2023

Überblick

Ziel des Moduls ist eine umfassende Einführung in das Prozessmanagement. Abgedeckt wird die Ist-Modellierung mittels gängiger Modellierungssprachen, ebenso wie die zugehörige Optimierung und kontinuierliche Betreuung im Rahmen des BPM-Lifecycle. Darüber hinaus werden auch moderne Ansätze zur Prozessautomatisierung wie bspw. das Workflow-Management und die Robotic Process Automation im Rahmen des Moduls thematisiert.

Kurzvorstellung des Lernmoduls

Welche Inhalte erwarten mich?

  • Prozessmodellierung
  • Prozessautomatisierung
  • kontinuierliches Prozessmanagement

Was werde ich erreichen?

  • Prozesse in öffentlichen Verwaltungen identifizieren, modellieren, optimieren und automatisieren
  • Verfahren und Anwendungen zur (Teil-)Automatisierung von Vorgängen
  • Strukturierung und Optimierung von Abläufen in öffentlichen Verwaltungen
  • kundenzentriertes Ende-zu-Ende-Denken

Welche Voraussetzungen benötige ich?

Für die Teilnahme am Modul „Prozessmanagement im öffentlichen Sektor“ existieren keine formalen Voraussetzungen. Zur erfolgreichen Teilnahme empfehlenswert sind gute Kenntnisse der Verwaltungsorganisation und Grundlagenkenntnisse des Prozessmanagements.

Wer bietet diesen Kurs an?

Lehrende

Portraitfoto von Prof. Dr. Dr. h.c. Jörg Becker.

Prof. Dr. Dr. h.c. Jörg Becker

Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Informationsmanagement
Portraitfoto von Michael Koddebusch.

Michael Koddebusch

Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Informationsmanagement
Portraitfoto von Holger Koelmann.

Holger Koelmann

Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Informationsmanagement